Entrada etiquetada ‘Weihnachten auf Mallorca’

Und alle Jahre wieder grüßt der Weihnachtsbaum!

Wenn ich sagen sollte, welche „Jahreszeit“ ich auf Mallorca besonders liebe, müsste ich nicht lange nachdenken: die Weihnachtszeit! Und das aus gutem Grund …

Schon seit Kindertagen faszinieren mich Weihnachtsbäume, egal welcher Art und Ausschmückung. Daran hat sich bis heute nichts geändert – ich kann mich einfach nicht sattsehen an all dem Sternenglanz und Lamettaglitzer, an all dem prächtigen Baumschmuck, egal ob Kugel, Zapfen oder Engelsputte! Kurz, ich liebe alles, was es an so einem echten „deutschen“ Christbaum zu bewundern gibt. 

Weihnachtsbäume à la Mallorca

Doch erst hier auf Mallorca habe ich eine ganz neue Art Weihnachtsbäume kennen- und lieben gelernt, die all das bisher aus der Heimat Gekannte in den Schatten stellen und um ein Vielfaches zu toppen verstehen. Weihnachtsbäume, die einfach ihresgleichen suchen und alles andere sind als die von uns gewohnte stattliche Nordmanntanne…

Christbaumglanz im Herzen von Sóller

Vielleicht liegt das ja auch mit daran, dass dem Weihnachtsbaum in Spanien bis in die 1980er-Jahre nicht  die  gleiche Aufmerksamkeit zukam wie der Krippe mit Jesuskind   und man dies nun umso mehr nachholt. Aber das ist jetzt reine Spekulation ;-))

Save the planet-Baum in Alaró

Egal – fest steht, dass ich inzwischen jeden deutschen Weihnachtsbaum für einen mallorquinischen stehen lasse. Warum, wird glaube ich klar, wenn man sich hier mal die Prachtexemplare anschaut, die mir im Laufe der Jahre inselweit vor die Linse gekommen sind: von A wie avantgardistisch bis Z wie zuckersüß ist wirklich alles dabei!

Hut ab, liebe Mallorquiner, für den Einfallsreichtum, den ihr an den Tag legt, einen Weihnachtsbaum so zu gestalten, dass er meine Augen zum Leuchten bringt – und das selbst ohne Leuchtmittel! 

Dieses avantgardistische Exemplar steht in Fornalutx

Apropos Leuchtmittel: Mindestens genauso wie Mallorcas kreative Weihnachtsbäume liebe ich als Wahl-Palmesanerin jene golden leuchtenden Lichterkugeln, die jedes Jahr ab Ende November wie überdimensionale Abbilder einer bekannten Pralinenmarke kilometerlang über den Paseo Maritimo gespannt sind. Allein für diesen Anblick lohnt es sich, in der  Weihnachtszeit auf die Insel zu kommen.

In diesem Sinne kann ich nur sagen: Hasta pronto, Mallorca!

Die Autorin ist Gründerin und Betreiberin des Inselblogs
VIVA MALLORCA! Sie lebt in Hamburg und Palma de Mallorca.

19

11 2020

Lieber Weihnachtsmann, wir müssen reden!

Ja, ich weiß, ich bin diesmal verdammt früh dran mit dem Wunschzettelschreiben – aber dieses Jahr ist eben alles auch etwas komplizierter als sonst. Doch, wem sag ich das?! Bestimmt musst selbst Du inzwischen eine Maske tragen, oder?

Na ja, das werde ich ja dann sehen, wenn’s so weit ist und Du mir an Heiligabend mein eines, heiß ersehntes Geschenk vorbeibringst! 

Ja, du hast richtig gehört, ich habe diesmal wirklich nur einen einzigen Wunsch an Dich – doch der hat’s in sich: Kannst Du mir bitte einen Zauberstab schenken, mit dem ich uns von dieser fiesen „Corona-Plage“ befreien kann? – Und sag jetzt bloß nicht gleich Nein…

Okay, okay – wenn das mit dem Zauberstab zu viel verlangt ist, dann nehme ich alternativ auch gern ein anderes probates Wundermittel, das uns Covid-19 endlich vom Hals schafft! Oder sagen wir so: Hauptsache, Du bringst mir irgendwas, das hilft und das uns allen eine positive Perspektive für 2021 gibt! Und wenn ich „uns“ sage, meine ich damit natürlich auch immer meine zweite Heimat Mallorca. Doch das muss ich Dir ja nicht erst erzählen –schließlich „lieferst“ Du mir meine Weihnachtsgeschenke nun schon seit mehreren Jahren nach Palma statt nach Hamburg 🙂

Aber zurück zum Geschenk: Wie wäre es zum Beispiel mit einem wirksamen Corona-Medikament, das es uns ermöglicht, von der „neuen Normalität“ wieder ein kleines Stückchen zu unserer alten zurückzukehren? Das uns hilft, wieder zurückzufinden zu mehr Unbeschwertheit und Spontaneität, zu mehr Sicherheit und Planbarkeit und zu so vielem anderem, was uns im Corona-Jahr 2020 gerade abhanden zu kommen scheint. Wie zum Beispiel dem Pflegen sozialer Kontakte samt dem dazugehörigen Maß an körperlicher Nähe und Zuwendung, das jeder Mensch zum Leben braucht wie die Luft zum Atmen! Seinen Freunden endlich mal wieder ohne schlechtes Gewissen in die Arme fallen zu können oder bei Familientreffen keine Angst mehr haben zu müssen, möglicherweise ungeahnt zum Spreader zu werden – das alles wäre schön!

So, lieber Weihnachtsmann, jetzt weißt Du Bescheid und hast noch genügend Zeit, Dich bis zur Bescherung um meinen Wunsch zu kümmern … Ich warte dann also Heiligabend wie gehabt in Palma mit Glühwein und Stollen auf Dich – und vergiss bloß das Geschenk nicht! 

Liebe Grüße & STAY SAFE!

Die Autorin ist Gründerin und Betreiberin des Inselblogs
VIVA MALLORCA! Sie lebt in Hamburg und Palma de Mallorca.

22

10 2020